Teil des Freifunk-Netzes werden

Freifunknetze sind Selbstmach-Netze. Das Freifunk-Netz wird von Menschen in ihrer Freizeit in Eigenregie aufgebaut und gewartet. Wenn auch Du Dich einbringen möchtest, schaue doch mal bei einem unserer Treffen vorbei!

Um mit einem eigenen Freifunkrouter das Netz zu vergrößern bedarf es nur weniger Schritte:

  • Einen geeigneten WLAN-Router besorgen
  • Freifunk-Firmware unter http://images.ffdo.de/stable/ herunterladen
  • Freifunk-Firmware aufspielen
  • Mit dem Freifunk-Netz verbinden

Kosten entstehen nur durch den Kauf eines geeigneten WLAN-Routers (ab ca. 20 €). Auf diesen Router kopierst Du die Freifunk-Firmware. Die gibt es kostenlos im Internet. Dank dieser Firmware verbindet sich der Router automatisch mit allen anderen Freifunk-Routern, die er erreichen kann. Wenn dein Nachbar ebenfalls einen Freifunk-Router hat, verbinden sich die beiden Router automatisch per Funk. Das Freifunk-Netz ist ein eigenständiges Netz und funktioniert im Prinzip auch ohne Internet. Da das Freifunk-Netz aber noch lange nicht flächendeckend ausgebaut ist, wird das Internet dazu benutzt, um weiter entfernte Freifunk-Router zu erreichen (per VPN).



Es gibt aber auch tolle Videos in der Freifunkthek (auf Youtube), die dir bei der Installation der Freifunk-Firmware und dem Einstellen deines Routers helfen:



Falls Dir das zu kompliziert ist, dann kannst du Dich gerne bei uns melden. Wir helfen Dir gerne bei der Installation und Anschluss deines Freifunk-Routers.